So kontaktieren Sie uns!

Nils-Holgersson-Schule
Otto-Marquardt-Straße 12-14
10369 Berlin

Tel.: 030 - 513 96 76
Fax.: 030 - 500 18 292

 

Unterstützte Kommunikation

Unterstützte Kommunikation (UK)
Was ist Kommunikation?
Kommunikation ist das zentrale Element unseres menschlichen Zusammenlebens. Wir erleben uns im gegenseitigen Agieren und Reagieren als Teil einer Gemeinschaft.
Kommunikation erlaubt uns, unsere Interessen und Bedürfnisse gegenüber anderen zu äußern und bringt uns in gegenseitigen Kontakt und Austausch. Jeder Mensch
kommuniziert, verbal und nonverbal. An unserer Schule, der Nils-Holgersson-Schule, werden die Schülerinnen und Schüler in ihren kommunikativen, individuellen Möglichkeiten unterstützt und gefördert.
Definition UK
Die Unterstützte Kommunikation (UK) bietet unseren nicht (lautsprachlich) sprechenden, noch nicht sprechenden oder wenig sprechenden Schülerinnen und Schülern alternative Kommunikationsformen und -mittel an, um sich mitzuteilen, auszutauschen und um am kulturellen Leben teilhaben zu können. Die Kommunikationsmittel der UK gliedern sich in
• körpereigene Kommunikationsformen wie die körpereigenen Sinne, die Atmung, die Muskelspannung oder Gesten, Gebärden und Zeichen. Gebärden werden an  der Nils-
   Holgersson-Schule als Handzeichen verstanden, die die Lautspracheunterstützen und ergänzen.
• körperfremde Kommunikationsformenwie Objekte, Bild-, Wort und Symbolkarten nach Boardmaker und Metacom sowie Sprachausgabegeräte wie BigMacs, Talker und iPads.
  Die Pädagogen und Pädagoginnen an der Nils- Holgersson-Schule arbeiten auch nach PECS und TEACCH.

Umsetzung der Unterstützten Kommunikation an der Nils-Holgersson-Schule

Die Förderung der Schülerinnen und Schüler im Bereich der UK findet in Einzel- und Gruppensettings statt. Diese Förderung wird auf den Klassenunterricht und das gesamte
Schulleben übertragen und ergänzt stattfindende Therapien, um eine vielseitige Kommunikationsförderung zu gewährleisten. Eine komplexe Diagnostik der Kompetenzen
der Schülerinnen und Schüler und eine individuelle UK-Förderplanung bilden die Grundlage der Förderung. Die Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs UK führen eine individuelle Diagnostik durch, bieten Einzel- und Gruppenförderangebote an, beschaffen schulinterne Kommunikationsmittel, begleiten die Beantragung von Hilfsmitteln und stehen den Klassenteams beratend und unterstützend zur Seite, ebenso auch Eltern und Schulhelfern. Auch die Elternarbeit zählt zu den wichtigen Aufgabengebieten des Fachbereichs UK, um sich auszutauschen und die Anwendung erzielter Fortschritte auch dort hin zu übertragen. Der Fachbereich UK trifft sich alle sechs Wochen zum schulinternen Austausch im Sinne der UK.
Konkrete Beispiele für die Einzelförderung
  •  Die Einzelförderung findet 1x wöchentlich für 45 Minuten statt. Dabei werden u.a. Konzepte wie die Basale Stimulation und Basale Kommunikation, PECS, TEACCH in die Förderung einbezogen. Des Weiteren wird an den individuellen Kommunikationsformen der Schülerinnen und Schüler gearbeitet (z.B. Gebärden, Talker).
Konkrete Beispiele für die Gruppenförderung
  • Die Gruppenförderung findet 1x wöchentlich für 60 Minuten bzw. 90 Minuten statt. Dazu zählen eine UK-AG, Rollisport, Mobiles Training, Psychmotorik / Basale Stimulation.